7. Oldenburger Filmtage [Begrüßung] [Info] [Portrait] [Programm] [VeranstalterInnen]

Fr, 19.11., 20.00  Uni-Aula
Gegenlicht präsentiert

Überraschungskurzfilm

anschließend:

Out of Rosenheim

BRD 1987, 108 min, 35mm
Regie: Percy Adlon
Buch: Percy und Elenore Adlon
Kamera: Bernd Heinl

Der Film OUT OF ROSENHEIM ist einer der wenigen Filme, die sich ernsthaft mit dem Deutsch sein in einem fremden Land befaßt. Dies tut Percy Adlon auf leichte, selbstironische Art. Ihn interessieren die Menschen viel mehr als ihre Nationalität und gleichsam nebenbei macht Adlon treffende Beobachtungen über das Wesen der deutsch-amerikanischen Begegnungen, die in einem Kaff namens Bagdad am Rande der kalifornischen Wüste stattfindet.

Der Film beginnt mit einem Klischee: ein deftiger Ehestreit eines bayrischen Paares aus Rosenheim. Diese Prototypen bürgerlicher, deutscher Geschäftsleute wirken wie Fremdkörper in der amerikanischen Landschaft. Die Bayerin Jasmin Münchgstettner, gespielt von Marianne Sägebrecht, wird von ihrem Mann auf der Straße zurückgelassen und mietet sich in einem heruntergekommenen Motel ein. Die Fremde ruft Mißtrauen hervor und findet in Brenda, der Pächterin des Motels, ihre zäheste Widersacherin. Adlon zieht einen großen Bogen von den anfänglichen hektischen Auseinandersetzungen über zum Teil sehr bewegenden Begegnungen der Personen bis hin zu einer aufmunternden musikalischen Märcheneinlage als Epilog.

[zurück]