7. Oldenburger Filmtage [Begrüßung] [Info] [Portrait] [Programm] [VeranstalterInnen]

So, 21.11., 18.00  Cadillac
Medienbüro präsentiert

Agence IM´Media - L´agence de l´immigration et des cultures urbaine

Die Agence IM’Media (Agentur der Migration und der urbanen Kulturen) wurde 1983 von Jugendlichen und JounalistInnen gegründet, die selbst MigrantInnen sind und aus der politisch aktiven MigrantInnenbewegung kommen. Der audiovisuelle Servicebereich verfügt über eine Foto-und Videobank zum Thema Migration und zur Situation in den Vororten der Großstädte (banlieues). Das erfaßte Material geht bis 1982 zurück und bildet somit eine Geschichte des migrantisch-städtischen Widerstands lange vor der jüngsten Bewegung der „sans-papiers” (Menschen ohne Papiere). Schon vor mehr als 15 Jahren zogen junge MigrantInnen auf eindrucksvollen Demonstrationen zu Fuß durch ganz Frankreich, um auf ihre politisch und rechtlich ungesicherte Lebenssituation und den wachsenden Rassismus im Lande aufmerksam zu machen.

Douce France

Süßes Frankreich
F 1992, 52 min, VHS, OmU
Regie: Mogniss Abdallah, Ken Fero

Der 1992 für Channel 4 produzierte Dokumentarfilm „Douce France” (Süßes Frankreich) von Mogniss Abdallah und Ken Fero zeigt einen historischen Rückblick und eine Bilanz der Bewegung durch Interviews mit wichtigen Akteuren und verschiedenen ihr „zugehörigen” Gruppen aus ganz Frankreich als Beitrag zum kollektiven Gedächtnis von MigrantInnen, „das ja die Voraussetzung ist für weiteres gemeinsames Handeln” (Abdallah).

Zu Gast: Mogniss Abdallah

[zurück]