7. Oldenburger Filmtage [Begrüßung] [Info] [Portrait] [Programm] [VeranstalterInnen]

Di, 23.11., 21.00  Alhambra
RollenWechsel präsentiert

Happy Together

Hongkong 1997, 93 min, 35mm
Regie/Buch: Wong Kar-Wai
Kamera: Christopher Doyle, Chang Chen (Chang)
Verleih: Arthaus

Keine Verbindlichkeiten, keine lauen Gefühle: In Wong Kar-Wais atemberaubender Romanze vom anderen Ende der Welt ist die Liebe gewaltig, die Sehnsucht allesverzehrend und der Haß hell wie Höllenfeuer. Wong Kar-Wai schickt seine Helden durch die Nacht einer unwirtlichen Hauptstadt einer abweisenden Kultur. Lai Yiu-Fai und Ho Po-Wing lieben sich als sie von Hongkong nach Buenos Aires kommen. Sie suchten das Abenteuer, und hängen ihrem Traum vom kleinen Glück nach. Auf ihrer Reise aber läuft etwas schief und die Beziehung zerbricht. Ho trennt sich von seinem Geliebten. Inzwischen arbeitet Lai als Türsteher einer Tangobar und versucht, etwas Geld für ein Rückflugticket zu sparen. Eines Tages kehrt Ho zurück, blutig und verletzt von einer Schlägerei. Lai nimmt ihn bei sich auf, weigert sich aber erneut eine Beziehung mit ihm anzufangen. Ho langweilt sich bald in der engen Wohnung und treibt sich nächtelang in der Stadt herum. Unterdessen beginnt Lai eine neue Arbeit in der Küche eines chinesischen Restaurants. Dort lernt er Chang, einen jungen Taiwanesen kennen. Ohne es sich zunächst eingestehen zu wollen verliebt sich Lai in Chang, während Ho immer mehr vor die Hunde geht. Ein Film wie ein Tango: anmutig und traurig zugleich. Mit Musik von Astor Piazolla und Frank Zappa.

[zurück]