7. Oldenburger Filmtage [Begrüßung] [Info] [Portrait] [Programm] [VeranstalterInnen]

Mi, 24.11., 19.00  Cadillac
Medienbüro präsentiert

Potrait: Senyora Bar-David

Through The Veil Of Exile

Durch den Schleier des Exils
Israel 1992, 86min, Beta SP, OmU
Regie/Kamera: David Benchetrit
Schnitt/Redaktion: Senyora Bar-David
Verleih: Akedia Productions

Der 1992 entstandene und mehrfach ausgezeichnete Film behandelt die Selbstdarstellung von drei palästinensischen Frauen. In langjähriger Recherche und nach über hundert Interviews in den besetzten Gebieten entschied sich der Regisseur schließlich für Dalal Abu-Kamar, Marie Chass und Umm Mohammed. Benchetrit hat sie in die Kamera reden lassen und sich völlig im Hintergrund gehalten. Langsam entsteht so im Kopf der ZuschauerInnen eine Vorstellung vom Denken, Fühlen, Leben dieser Frauen. Bei aller gemeinsamen Erfahrungen mit einer Besatzungsmacht sind ihre Lebensumstände und deren Verarbeitung völlig unterschiedlich. Da ist die 33-jährige Dalal Abu-Kamar, die in einem Flüchtlingslager in Gaza geboren wurde und noch heute dort lebt. Sie ließ sich von Habashs PFLP rekrutieren und für Kurier und Spitzeldienste einsetzen. Sie wurde verhaftet und mußte für 10 Jahre ins Gefängnis. Nach ihrer Freilassung wird sie nicht wie die Männer gefeiert, sondern als alte Jungfer abgetan, die keiner mehr will. Marie Chass, als christliche Araberin in Haifa geboren zog nach dem 6-Tage Krieg mit ihrem Mann, einem muslimischen Journalisten in den Gazastreifen. Den Kindern wollte sie das klare Gefühl einer palästinensischen Identität vermitteln. Was heißt aber Identität? Was wurde daraus? Wie lange hat es gedauert, bis Marie Chass nicht mehr mit Mißtrauen und Ablehnung bedacht wurde? Dann das fast leere Flüchtlingslager bei Jericho, Lehmhütten, Lehmboden, Ödnis ringsum: Hier lebt Umm Mohammed, eine 53jährige Analphabetin, Witwe mit 8 Kindern, die in ihrem Leben nichts anderes als das Flüchtlingselend erlebt hat. „Über die Juden weiß ich nicht viel” sagt sie, und: „Sie haben unser Land gestohlen.” Ihre Würde und ihren Witz hat ihr indes niemand nehmen können.

Durch den Schleier des Exils ist ein ebenso Respekt- wie liebevoller Film, ein propalästinensischer Film, doch mit kritischen Tönen gegen die palästinensische Gesellschaft. Diese sind jedoch nicht der Kommentar der FilmemacherInnen sondern ergeben sich von selbst, durch das, was die Frauen sagen.

Zu Gast: Senyora Bar-David

[zurück]